Kommentare

Beispiel: Society in Science – The Branco Weiss Fellowship, ETH Zürich

Kommentare sind sehr persönlich, da sie ausdrücklich die Meinung und den Standpunkt des Autors wiedergeben. Wir werden oft zum Redigieren der Manuskripte herangezogen – oder, wenn der Autor zum Beispiel keine Zeit findet, gleich zum Verfassen des gesamten Textes.

Der Unternehmer Branco Weiss bot der Forschung in der Schweiz und in anderen Ländern als Mäzen jahrzehntelang grosszügige Unterstützung. Auf dem Krankenbett wünschte er, seine Vorstellungen und Überzeugungen, die hinter diesem Engagement stehen, in einem persönlichen Zeitungsartikel auszuführen. Auf der Grundlage von Manuskripten, Sitzungen und Gesprächen sowie uns zur Verfügung gestellten früheren Aufzeichnungen verfassten wir im Namen von Branco Weiss einen längeren Artikel, der so genau seine Vorstellungen wiedergab, dass er daran kein einziges Wort mehr veränderte. Der Artikel erschien zwei Monate vor seinem Tod im Feuilleton der Neuen Zürcher Zeitung. Ganz ähnliche Überlegungen führte drei Jahre später Rob Reich, Professor für Ethik an der Stanford University, gemeinsam mit drei Koautoren im Buch “Occupy the Future” weiter aus.

Dies ist nur ein Beispiel für einen Kommentar. Auf Anfrage zeigen wir Ihnen gern weitere Arbeitsproben.


NZZ vom 25. August 2010

science communications GmbH