Virales Marketing

Beispiel: Society in Science – The Branco Weiss Fellowship, ETH Zürich

Täglich werden über 1,5 Millionen Videos ins Internet geladen. Hin und wieder findet eines davon eine geradezu epidemieartige Verbreitung. Virales Marketing setzt darauf, diesen Effekt bewusst zu generieren und zu nutzen.

Der bis an sein Lebensende äusserst experimentierfreudige Unternehmer und Philanthrop Dr. Branco Weiss wollte die Erfolgsaussichten der viralen Verbreitung im Internet für sein Förderprogramm Society in Science – The Branco Weiss Fellowship testen. Mit dem Ziel, hochbegabte Wissenschaftler kurz nach der Promotion anzuwerben, erstellten wir in Zusammenarbeit mit der Londoner Agentur Mad Cow Films einen aufwendig inszenierten Kurzfilm über die typischen Momente im Forschungsleben: Zeitintensive, monotone Arbeit im Labor oder am Computer – dann der grosse Moment, wenn sich ein Durchbruch ankündigt – und schliesslich die Freude und Erleichterung über die Entdeckung. Gedreht wurde in London und auf Island.

Das Video stiess bei den bestehenden Fellows von Society in Science auf grosse Begeisterung, was uns darin bestätigt, dass wir für unsere Zielgruppe den richtigen Tonfall gewählt haben. Auf YouTube wurde der Film innerhalb der ersten vier Wochen über 80 000 Mal angeschaut.

Umsetzung: Mad Cow Films, London

Dies ist nur ein Beispiel für virales Marketing. Auf Anfrage zeigen wir Ihnen gern weitere Arbeitsproben.

Eureka

science communications GmbH