EZ's Good News - Blog
3051
post-template-default,single,single-post,postid-3051,single-format-standard,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-8.0,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive

15 Mrz Nach rund 400 Jahren ist unsere Generation die erste, die keinen Krieg in Mitteleuropa erleiden musste

Im Journalismus herrscht ein ungeschriebenes Gesetz: Good news is no news – and bad news is good news. Erfolgsmeldungen zu bringen, kratzt an einem Tabu. Nachdem, Internet sei Dank, Sex sells! obsolet geworden ist, gilt heute: Disaster sells! Wer Leser erreichen und aufrütteln will, versetzt sie in Angst und Schrecken.

Zwar zählt der Lebensstandard in der Schweiz weltweit zu den höchsten.

Zwar rangieren Zürich und Genf unter den Städten mit der höchsten Lebensqualität auf dem Globus.

Zwar erhalten auf XING präsente Leader und Manager im Vergleich zum Rest der Welt in aller Regel astronomische Gehälter.

Zwar können wir uns problemlos erstklassige Bildung, komfortable Wohnungen, Fernreisen, feinste Kleider und erlesene Speisen leisten.

Zwar kommen wir fast nie mit Gewalt, Naturkatastrophen und politischer Willkür in Berührung.

Dennoch begleitet uns vom Zeitungslesen beim Frühstück über die Meldungen in den Newsportalen während des Tages bis zu den Abendnachrichten im Fernsehen ein nicht versiegender Strom von Gewalt, Katastrophen, Seuchen und Unglück. Es herrscht eine digitale Apokalypse.

Dieser Blog versucht sich der Flut entgegenzustemmen. In loser Folge und unter dem – amerikanisch ausgesprochenen Motto – „easy’s good news“ will er nichts Geringeres als mit kleinen Häppchen eine alternative Sicht der Welt vermitteln. Den Anfang macht dabei die wichtigste Meldung überhaupt. Was gäbe es Wichtigeres zu berichten?

Nach rund 400 Jahren ist unsere Generation die erste, die keinen Krieg in Mitteleuropa erleiden musste.

 

Bild: enterlinedesign  © www.fotolia.de

Share on LinkedInShare on Facebook
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen